Die richtige Einstellung der Scheinwerfer – darauf müssen Sie achten
10.03.2021

Die richtige Einstellung der Scheinwerfer ist überaus wichtig für Sicherheit und Sicht und wird häufig unterschätzt. Sind sie zu niedrig bzw. tief eingestellt, ist Ihre Sicht bei Dämmerung und Dunkelheit reduziert. Sind sie zu hoch eingestellt, blenden sie vorausfahrende oder entgegenkommende Verkehrsteilnehmer – letztere werden Sie wahrscheinlich mit Lichthupe darauf aufmerksam machen.

Leuchtweitenregulierung vorgeschrieben

Generell ist in Österreich bei Fahrzeugen ab Erstzulassung 1998 zumindest eine manuelle Leuchtweitenregulierung verpflichtend. Neuere Autos verfügen meistens über eine automatische Leuchtweitenregulierung, die bei einem Lichtstrom über 2000 Lumen vorgeschrieben ist (bei den meisten Xenon- und LED-Beleuchtungen).
Bei der manuell zu verstellenden Leuchtweitenregulierung können erfahrene Autohalter theoretisch das Licht selbst justieren – die richtige Einstellung zu finden ist allerdings ein aufwendiges Unterfangen, dafür müssen viele Bedingungen gegeben sein. Bei einer automatischen Leuchtweitenregulierung ist eine Ver- bzw. Einstellung durch den Laien nicht möglich. In jedem Fall gilt daher: Ab in die Werkstatt, wo eine Scheinwerferprüfung und -einstellung mit modernen Scheinwerfereinstellgeräten durchgeführt wird.

Wenn die Scheinwerfer-Einstellung angepasst werden muss

Scheinwerfer und Beleuchtung werden im Normalfall regelmäßig im Rahmen der §57a-Begutachtung (Pickerl) überprüft, bei einem saisonalen Licht-Check bis ins kleinste Detail. Mit der Zeit können sich Schweinwerfer trotzdem verstellen bzw. müssen eventuell (je nach Lichtsystem) verstellt werden, wenn

  • der Kofferraum oder die Rückbank des Fahrzeugs voll beladen ist
  • mit Anhänger gefahren wird
  • neue Scheinwerfer eingesetzt worden sind
  • die Leuchtweitenregulierung defekt ist
  • an der Front eine Reparatur durchgeführt worden ist
  • ein (Auffahr)Unfall passiert ist

Scheinwerfer einstellen und prüfen in der Werkstatt

Um Scheinwerfer einzustellen oder deren korrekte Einstellung zu prüfen, sind umfangreiches Wissen und entsprechende Prüfgeräte notwendig – und damit eindeutig ein Fall für die Werkstatt. Die Profis der ORIGINALTEILE-Werkstatt sind mit den entsprechenden Geräten ausgestattet und verfügen über die notwendigen Kenntnisse, um Scheinwerfer fachgemäß und nach Vorgaben des Fahrzeugherstellers zu prüfen und einzustellen. Dafür sind normalerweise keine Ersatzteile notwendig – falls doch, verwenden ORIGINALTEILE-Werkstätten Originalteile in Herstellerqualität, zu sehr günstigen Preisen.


Dieses Bild zeigt das Logo von AMC Filter
Dieses Bild zeigt das Logo von Banner Batterien
Dieses Bild zeigt das Logo von Bosch
Dieses bild zeigt das Logo von Brembo Bremsen
Dieses Bild zeigt das Logo von Castrol
Dieses Bild zeigt das Logo von DRI Automotive
Dieses Bild zeigt das Logo von Gates
Dieses Bild zeigt das Logo von Graf
Dieses Bild zeigt das Logo von Liqui Moly
Dieses Bild zeigt das Logo von Mann Filter
Dieses Bild zeigt das Logo von Meyle
Dieses Bild zeigt das Logo von Monroe
Dieses Bild zeigt das Logo von NGK
Dieses Bild zeigt das Logo von Nissens
Dieses Bild zeigt das Logo von Philips
Dieses Bild zeigt das Logo von Sachs
Dieses Bild zeigt das Logo von Saint Gobain
Dieses Bild zeigt das Logo von SKF
Dieses Bild zeigt das Logo von Sonax
Dieses Bild zeigt das Logo von Spidan
Dieses Bild zeigt das Logo von Thule
Dieses Bild zeigt das Logo von TRW
Dieses Bild zeigt das Logo von Valeo
Dieses Bild zeigt das Logo von VDO
Dieses Bild zeigt dasLogo von Viktor Reinz
Dieses Bild zeigt das Logo von Walker
Nach oben