Wofür dient die Bremsflüssigkeit?
16.06.2021

Bremsflüssigkeit ist eine der wichtigsten Flüssigkeiten im Auto. Sie dient der Sicherheit und dem „reibungslosen“ Verlauf, da sie im Bremssystem

  • zur Übertragung der Kräfte vom Fuß/Gaspedal auf die Bremse der Räder
  • zum Schmieren der beweglichen Bauteile
  • zur Verhinderung von Rostentstehung

zuständig ist.

Welche Eigenschaften hat Bremsflüssigkeit?

Bremsflüssigkeit verändert im Lauf der Zeit ihre Eigenschaften. Die möglichen Gründe: Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch, das heißt sie bindet Feuchtigkeit. Durch poröse oder undichte Bremsleitungen kann Wasser eindringen kann, wodurch die Bremsleistung verringert wird, sich Rost bilden kann und im Extremfall die Bremsen versagen, weil sowohl Bremsflüssigkeit als auch Bremssystem stark erhitzen können, das gebundene Wasser siedet und Dampfblasen erzeugt.
Gelangt Staub oder Schmutz in die Bremsflüssigkeit, ist sie zu alt oder wird sie mit der Zeit weniger, kann dies ebenfalls zu verringerter Bremsleistung bis hin zum Versagen führen.
Ein regelmäßiger Check und Wechsel der Bremsflüssigkeit ist daher absolut notwendig.

Bremsflüssigkeit wechseln – wie oft?

Ungeachtet der Laufleistung sollten Sie aus oben genannten Gründen die Bremsflüssigkeit Ihres Autos spätestens alle zwei Jahre wechseln. Den Wechsel in Eigenregie vorzunehmen, ist aus mehreren Gründen nicht empfehlenswert, da

  • Bremsflüssigkeit ätzend ist und bei Kontakt Haut oder Lack reizt
  • beim Ablassen bzw. Wechsel Luft ins Bremssystem kommen kann – es gehört fachgerecht entlüftet
  • Bremsflüssigkeit und deren Behälter zum Sondermüll zählen und fachmännisch entsorgt werden müssen.

Wurde die Bremsflüssigkeit erst kürzlich getauscht und einige dieser Symptome tauchen auf

  • Bremspedal lässt sich allzu zu leicht durchdrücken
  • Bremspedal reagiert stark verlangsamt
  • Bremswirkung ist deutlich verringert
  • rotes Warnsignal (Kreis mit Ausrufezeichen in runden Klammern – kann allerdings auch angezogene Handbremse bedeuten) leuchtet auf,

dann kann es sein, dass sie aufgrund undichter Leitungen oder eines Lecks stetig schwindet. In diesem Fall gehört sie nachgefüllt.

Am besten in die Werkstatt

Sowohl zum Nachfüllen als auch Wechseln der Bremsflüssigkeit Ihres Autos empfehlen wir, einen Fachbetrieb wie die ORIGINALTEILE-Werkstatt aufzusuchen. Die Fachleute vor Ort haben nicht nur die passende Bremsflüssigkeit, sondern auch die notwendigen Geräte, um einen Tausch der Bremsflüssigkeit fach- und umweltgerecht durchzuführen. Dabei arbeitet die ORIGINALTEILE-Werkstatt deutlich günstiger als Herstellervertragswerkstätten.

Dieses Bild zeigt das Logo von AMC Filter
Dieses Bild zeigt das Logo von Banner Batterien
Dieses Bild zeigt das Logo von Bosch
Dieses bild zeigt das Logo von Brembo Bremsen
Dieses Bild zeigt das Logo von Castrol
Dieses Bild zeigt das Logo von DRI Automotive
Dieses Bild zeigt das Logo von Gates
Dieses Bild zeigt das Logo von Graf
Dieses Bild zeigt das Logo von Liqui Moly
Dieses Bild zeigt das Logo von Mann Filter
Dieses Bild zeigt das Logo von Meyle
Dieses Bild zeigt das Logo von Monroe
Dieses Bild zeigt das Logo von NGK
Dieses Bild zeigt das Logo von Nissens
Dieses Bild zeigt das Logo von Philips
Dieses Bild zeigt das Logo von Sachs
Dieses Bild zeigt das Logo von Saint Gobain
Dieses Bild zeigt das Logo von SKF
Dieses Bild zeigt das Logo von Sonax
Dieses Bild zeigt das Logo von Spidan
Dieses Bild zeigt das Logo von Thule
Dieses Bild zeigt das Logo von TRW
Dieses Bild zeigt das Logo von Valeo
Dieses Bild zeigt das Logo von VDO
Dieses Bild zeigt dasLogo von Viktor Reinz
Dieses Bild zeigt das Logo von Walker
Nach oben